Ökumenischer Frauenkreis


Zeit und Ort:

14-tägig donnerstags, 9 Uhr,
im Matthäus-Alber-Haus (Lederstr. 81)


Kontakt:
Sabine Werner-Heid
Tel.: 07121 44170

Den ökumenischen Frauenkreis gibt es seit 1997.
Wir sind ein offener Kreis von Frauen aus der evangelischen Neuen Marienkirchengemeinde und der katholischen St. Wolfgangsgemeinde.
Zur Zeit sind wir etwa 10 bis 12 Stamm-Frauen. Selbstverständlich sind uns Frauen aus anderen Gemeinden und Gäste zu einzelnen Themen herzlich willkommen.
Wir haben keine Leitung und organisieren und planen alles gemeinsam.
Wir treffen uns alle zwei Wochen, immer am Donnerstag von 9 Uhr bis ca. 11 Uhr im Augustin-Bea-Haus bei der St. Wolfgangskirche.

Jedes Treffen steht unter einem speziellen Thema. Die Themen legen wir nach unseren Interessen halbjährlich gemeinsam fest. Einzelne Themen werden von Frauen aus unserer Mitte vorbereitet und gestaltet. Für andere Themen laden wir Referentinnen oder Referenten ein.
Zu jedem Treffen gehört auch ein Frühstück mit Kaffee, Tee und Butterbrezeln.
Inhaltlich hat sich eine große Vielfalt entwickelt: Wir beschäftigen uns mit theologischen, sozialen und gesellschaftlichen Themen, betätigen uns kreativ und handwerklich und gehen ab und zu auf Exkursionen.

Tageslosung


Ich bin der HERR, dein Gott, der dich lehrt, was dir hilft, und dich leitet auf dem Wege, den du gehst.
Jesaja 48,17

Der Herr wird dir in allen Dingen Einsicht geben.
2.Timotheus 2,7

Termine


16.08.2018 12:00 Uhr

Marienkirche

Orgel und Gedanken zur Marktzeit

17.08.2018 17:00 Uhr

Marienkirche

Friedensgebet

18.08.2018 12:00 Uhr

Marienkirche

Orgel und Gedanken zur Marktzeit

18.08.2018 20:00 Uhr

Marienkirche

Reutlinger Orgelsommer/Orgelnacht

19.08.2018 08:00 Uhr

Marienkirche

Frühgottesdienst

19.08.2018 10:00 Uhr

Marienkirche

Gottesdienst

21.08.2018 12:00 Uhr

Marienkirche

Orgel und Gedanken zur Marktzeit

23.08.2018 12:00 Uhr

Marienkirche

Orgel und Gedanken zur Marktzeit

24.08.2018 17:00 Uhr

Marienkirche

Friedensgebet

25.08.2018 12:00 Uhr

Marienkirche

Orgel und Gedanken zur Marktzeit